Freitag, 16. August 2013

Aufgetürmte Banana Pancakes für Verliebte


Es ist früh am Morgen und der Regen prasselt gegen die Fenster... es gäbe so einiges zu erledigen aber man könnte doch einfach auch liegen bleiben... vielleicht noch mal einschlafen und dann Banana Pancakes machen und so tun als ob ganz einfach Wochenende wäre!


Jaja... der liebe Jack Johnson erinnert mich mit seinem Song jedes Mal wieder daran, wie schön und einfach das Leben manchmal doch sein kann und genau deswegen ist das Lied geradezu prädistiniert für das Foodblogger-Charts Event von der lieben Nina!


Was gibt es schließlich Schöneres, als die Welt einfach mal Welt sein zu lassen, sich mit seinem Schatz morgens im Pyjama leckere Pancakes zu machen und diese dann in aller Seelenruhe zu genießen...


Und genau deshalb gibt es heute von mir ein Rezept passend zum Song "Banana Pancakes" - für diese ganz speziellen Tage, an denen die Welt einfach mal draußen bleibt!



Das Rezept
90 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
15 g Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Zimt (optional)
100 ml Vollmlich
15 g zerlassene Butter (+ etwas Butter zum Einfetten der Pfanne)
1 Ei
2 schöne große Bananen

Den Backofen auf kleinster Stufe anschalten (um die Pancakes darin warm zu halten).

Die Bananen in Scheiben schneiden und die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.

Nun die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen und die flüssigen Zutaten (inklusive geschmolzener Butter) in einer weiteren kleinen Schüssel verrühren.
Dann die flüssigen Zutaten wirklich nur kurz unter die Mehlmischung heben.

Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, etwas Butter hineingeben und warten bis sie erhitzt ist.
Nun pro Pancake ca. 3 EL Teig in die Pfanne geben. Wenn die Oberfläche kleine Bläschen wirft dann ist der kleine Kuchen bereit für das Wendemanöver!

Bei mir kommen die goldbraunen Leckereien in den angewärmten Backofen zum warmhalten, so kann ich in aller Ruhe die restlichen Pancakes fertig backen!

Für die Traumtürmchen braucht ihr ganz einfach nur einen Pancake nehmen, mit Bananenscheiben belegen, dann den nächsten Pancake obendrauf usw.


Tjaaa und für den besonderes dekadenten Genuss empfehle ich die Türmchen mit selbstgemachter Nuss-Nougat-Creme zu toppen... Ich finde die Kombination mit Bananen einfach unfassbar lecker und definitiv eine Sünde wert!!!



Das Rezept

50 g dunkle Schokolade (oder auch andere Schoki)
90 g Nussnougat
45 g Puderzucker
75 g fein gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
30 g Butter
100 ml Milch

Schokolade in einer kleinen Schüssel im Wasserbad schmelzen.
Ebenso Nussnougat schmelzen (mach ich immer in der Mikrowelle).
In einem kleinen Topf die Butter zerlassen und dann die Schokolade, Nougat und Milch unterrühren.

Nun die fein gemahlenen Nüsse und den Puderzucker in den Topf geben und ca. 5 Minuten bei niedriger Temperatur zu einer homogenen Masse verrühren.

Erkalten lassen und ab damit in den Kühlschrank!


In diesem Sinne... lasst es euch gut gehen und eine fantastische 

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Hallo liebe Jennifer!

Vielen Dank für Deinen Beitrag! Das Lied kannte ich bisher nicht, aber die Melodie geht sofort ins Ohr :)

Was ich aber kenne und liebe sind Banana Pancakes - die gab es (mit den Bananen im Pancake eingebacken, aber leider ohne Herz und Turm) im Hotel während unserer Flitterwochen. Also für mich definitiv auch ein Rezept für Verliebte :)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Nina

Tonia S hat gesagt…

Da haste mich ja an ein Lied erinnert:) Hi hi, cool, dass du das verbloggt hast:)

Sarah B. hat gesagt…

Das Lied kenn ich auch. Und jetzt wo ich es kulinarisch umgesetzt auf deinem Blog finde, muss ich sagen, es ist DAS Lied für das Event (wenn es eine Abstimmung gäbe, würde ich für deinen Beitrag stimmen). Immer wenn ich das Lied höre, konnte ich mir die Banana Pancakes an einem gemütlichen Wochenendmorgen bildlich vorstellen.
Liebe Grüsse,
Sarah

Genusszeit hat gesagt…

Hallo Sarah!
Find ich toll, dass ich so tolle Assoziationen mit dem Beitrag bei dir geschaffen habe, denn genau dieses Feeling sollte rüberkommen und ich freu mich gerade riesig über deine lieben Worte... Vielen Dank!
Ganz liebe Grüße,
Jennifer