Sonntag, 27. Oktober 2013

süß & salzig... A never ending love story!

Dass ich eine Schwäche für Schokolade habe, dürfte mittlerweile wohl bekannt sein... Schokolade macht mich einfach glücklich und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit!

Doch genauso sehr kann mich auch salziges glücklich machen und der absolute Knaller ist natürlich die Kombination von süß & salzig...  
Es gingen schon so einige Salzbrezeln in meinem Nutellaglas baden und ich liiiebe es ganz einfach (klingt eventuell etwas abschreckend aber wer es schon mal probiert hat, weiß wovon ich rede!)!



Deswegen gibt's heute ein Rezept für gesalzene Schoko-Karamell-Erdnuss-Muffins und ich finde da besteht absolutes Suchtpotential!


Das Rezept
100 g Zartbitterschokolade (+10 g für die Verzierung)
50 g Margarine
50 g Erdnussbutter crunchy
15 g brauner Zucker
55 g Weizenmehl
2 Eier
25 g Karamell-Bonbons
45 g Erdnusskerne (geröstet und gesalzen) + einige für die Verzierung

Die Menge reicht für 6 kleine Muffins!

Zuerst die 100 g Zartbitterschokolade in grobe Stücke brechen und in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze zum Schmelzen bringen.
Margarine und Erdnussbutter zugeben und gut verrühren, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist - dann beiseite stellen und abkühlen lassen.

Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und Muffinförmchen vorbereiten.

Die Karamell-Bonbons und Erdnusskerne grob hacken und beiseite stellen.

Nun den Zucker zusammen mit den Eiern schön schaumig schlagen und dann langsam die abgekühlte Schokoladen-Erdnussmasse unterrühren.

Jetzt noch kurz das Mehl unterrühren und zuletzt die gehackten Erdnüsse und Karamell-Bonbons unterheben.

Den Teig gleichmäßig auf die vorbereiteten Muffinförmchen verteilen und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen (Stäbchenprobe nicht vergessen)!



Jetzt ganz einfach noch die restliche Schokolade schmelzen und ein wenig davon auf jedes Muffen geben. Darauf noch ein paar Erdnüsse verteilen und dann heißt es ganz einfach nur noch...

1 Kommentar:

Sarah B. hat gesagt…

Für Erdnuss-Brownies und Karamell mit Fleur de Sel kann ich mich bereits begeistern. Ich glaube, die Schoko-Salz-Kombi sollte ich zumindest Mal ausprobieren. Die Chancen stehen gut, dass sie mir mundet.
Danke für den Anstoss, bin gespannt.
Gruss,
Sarah