Samstag, 25. Juli 2015

Quick und easy: Rahm-Geschnetzeltes


Der Mann im Hause Genusszeit ist manchmal ganz einfach glücklich zu machen... ich kann davon ausgehen, dass wenn es Fleisch gibt, der Haussegen gewährleistet ist :-)

Ein Gericht, welches des öfteren auf den Tellern landet ist Rahm-Geschnetzeltes...
Schnell, einfach und wahnsinnig lecker!



Ich bin selbst immer ganz überrascht, wie aus wenigen und einfachen Zutaten etwas so gutes entstehen kann!

Beim Fleisch habt ihr natürlich freie Wahl. Ich nehme meist Hähnchen- oder Putenfilet. 
Genauso ist es auch mit der Beilage... egal ob Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Spätzle - es passt alles!
Das Rezept

350 g Hähnchenbrustfilet
2 EL Tomatenmark
1 Würfel Gemüsebrühe (ich nehme die von Alnatura)
1 TL Sojasauce
etwas Olivenöl
150 ml Wasser
1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1 /2 TL Kräutersalz
1 EL italienische Kräuter (getrocknet)
200 ml Sahne
1/2 Becher Schmand
Zusätzliche Info:
Das Rezept ist für 2 Personen ausreichend. Ich mache dazu meist noch ca. 200 g Reis.
Wer mag, ergänzt das Ganze noch mit einer kleinen Zwiebel.

Zuerst das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und evtl. von Sehnen befreien.

Jetzt kommt der Clou: Ich brate ohne Öl! 
Probiert das wirklich mal aus, denn das Fleisch wird so butterzart!

Dafür einfach ca.150 ml Wasser (oder auch etwas mehr) in einen großen Topf geben, das Fleisch dazu und dann bei mittlerer bis hoher Hitze unter gelegentlichem Rühren für ca. 10 Minuten braten bzw. köcheln lassen.

Tomatenmark, Sojasauce und Gewürze zugeben und (falls keins mehr da ist) nochmals etwas Wasser nachfüllen - für weitere 5 Minuten unter Rühren einkochen.

Zuletzt Sahne und Schmand unterrühren, falls nötig mit etwas Mehl abbinden und mit Gewürzen abschmecken.

Viel Spaß in der Küche und dann eine große Portion...

Keine Kommentare: